Retreat "Vertrauen und Geborgenheit durch Meditation entdecken" mit Stephan Pende März 2017

Momente der Geräumigkeit Ihres Herzens öffnen sich spontan immer wieder. Vielleicht leuchten sie für Sie auf, wenn Sie auf einem Berg stehen und in die Weite der Landschaft schauen.

Ist es möglich, mitten im Alltag Zugang zu dieser grundlegenden Herzensqualität zu finden?

Stephan Pende lädt ein, Bedingungen zu erforschen, die Nährboden sein können für eine Öffnung in diesen weiten, inneren Raum. Sie werden üben, durch wache und feinfühlige Gegenwärtigkeit zunehmend mit der Geräumigkeit Ihres Herzens vertraut zu werden.
Diese natürliche Gelassenheit und Freundlichkeit mit sich selbst können Sie dann in Ihren Alltag und Ihre Beziehungen bringen.

Wann:

Mi, 1. - 5. März 2017

Teilnehmeranzahl:
8 - 30
Leitung:
Stephan Pende Wormland
Ort:
Kostenbeitrag:
Spende für Retreatkosten (Nächtigung, Verpflegung u. Kursgebühr): empfohlen € 420,- bis € 310,-
Early Bird Bonus:
€ 380,- bis € 280,- (Zahlung bis 31.12.2016)

Kontodaten: Hypobank Steiermark, IBAN: AT275600020241086004, BIC: HYSTAT2G, lautend auf „Verein zur Förderung Buddhistischer Werte“
Bei Überweisungen aus NICHT-EU-LÄNDERN bitte vorher mit uns Kontakt aufnehmen!

 

Stephan Pende Wormland

Stephan Pende Wormland, geboren 1965 in Deutschland. Er praktiziert seit mehr als 30 Jahren aktiv Meditation in unterschiedlichen buddhistischen Traditionen. Er hat Psychologische Psychotherapie erfolgreich studiert, ist in Gestalttherapie ausgebildet und hat viele Jahre in einer psychatrischen Klinik gearbeitet.

Stephan Pende lebte 11 Jahre als buddhistischer Mönch. In dieser Zeit war er als Leiter des Nalanda Klosters in Frankreich tätig. Er hat viele Jahre Einzel- und Gruppenretreat-Erfahrung. Derzeit lebt und arbeitet er in Kopenhagen. In ganz Europa lehrt, berät und begleitet Stephan Pende Menschen. In buddhistischen Zentren gibt er Belehrungen, leitet Retreats und gibt Einzelberatungen.

» mehr Information auf Stephans Website

 

 

Mittwoch, 1. März 2017

Bitte zwischen 16:00 und 18:00 Uhr anreisen.

» Anreise zum Kalachakra Kalapa Retreat Center

 

Ankunft mit dem Zug in Schwanberg:
S-Bahn S6, ab Graz HBF Richtung Wies/Eibiswald, bis Station Schwanberg:
Bitte den Zug (S 6) um 16:00 Uhr ab Graz nehmen, Ankunft Schwanberg: 16:50 Uhr.

Gerne holen wir Sie vom Bahnhof in Schwanberg ab, geben Sie uns bitte bis Mi, 22. Februar per Email oder Telefon (office@shedrupling.at / +43 (0)699-12 15 12 91) Bescheid!

Der vorläufige Ablauf am Anreisetag:

16:00 – 17:30 Uhr: Zimmerzuteilung

18:00 – 18:30 Uhr: Hausführung und Organisatorisches

18:30 – 19:00 Uhr: Retreat-Richtlinien

19:00 – 20:00 Uhr: Abendessen

20:00 – 21:00 Uhr: erste Einheit mit Stephan Pende Wormland

Abreisetag: Sonntag, 5. März 2017, ca. 14:30 Uhr

Nach dem Mittagessen (ca. 12:15 – 13:00) führen wir noch Achtsame Arbeiten durch, um das Zentrum in einem ordentlichen Zustand für den nächsten Retreat zu hinterlassen. Danke!

Beispielhafter Tagesablauf

 

6.15

Wecken

6.45 – 7.15

Körperübungen

7.15 – 8.00

Meditation

8.00 – 9:00

Frühstück

9:00 – 10:30

Meditation und Gehen

10:30 – 11:00

Pause

11:00 – 12:30

Körperübungen

12.30 -14:00

Mittagessen

14:00 – 15:00

Karmayoga

15:00 – 17:00

Meditation

17:00 – 17:30

Pause

17:30 – 18.00

Körperübungen

18:00 – 18:30

Meditation

18:30 – 20:00

Abendessen

20:00 – 21:30

Meditation

Was ist ein Retreat?

Wie verhalte ich mich bei einem Retreat?

Was soll ich mitnehmen?

All diese Fragen uvm. werden hier beantwortet: » Retreat FAQ.

Kontakt, Anmeldung & Kurs