Rituale & Feste

Puja bedeutet übersetzt "Verehrung" oder auch "Hingabe". Im einfachsten Fall handelt es sich um das Opfern von Blumen und Räucherwerk, meist begleitet von Gebeten.
Vor allem im tibetischen Buddhismus kommen dazu auch ausführliche Visualisationen und Meditationen, durch die sich der Praktizierende mit dem jeweils verehrten Buddha-Aspekt verbindet.
Pujas können privat oder öffentlich abgehalten werden. Besonders verdienstvoll ist dies an buddhistischen Feiertagen.

Praktizierende sowie Interessierte sind herzlich willkommen an unseren Pujas teilzunehmen!

 

Wegen des Corona-Lockdowns finden leider keine Rituale und Fest statt!

Rituale

Weiße Tara Puja

Ort:

 

 
 

Wann: Jeden Samstag, 8.00 – 9.00 Uhr    

Leitung: Michael Aldrian

Medizinbuddha-Puja

Ort:

 

 
 

Wann: 7:00 – 7:30 Uhr, 8. Tag des tibet. Kalenders    

Leitung: Ulrike Holzer, Barbara Klell

Neumond Puja

Ort:

 

 
 

Wann: an jedem Neumondtag, 17.30 – 18.30 Uhr    

Leitung: Barbara Klell, Manfred Klell, Ulrike Holzer

Vollmond Puja

Ort:

 

 

Wann: an jedem Vollmondtag, 17.30 – 18.30 Uhr  

Leitung: Barbara Klell, Manfred Klell, Ulrike Holzer


Kontakt, Anmeldung & Kurs