Unser Leitbild

"Der Verein, dessen Tätigkeit gemeinnützig und nicht auf Gewinn gerichtet ist, fördert buddhistische Werte, insbesondere Weisheit, Mitgefühl allen Wesen gegenüber und das Bewusstsein der Erleuchtung." 
Auszug aus den Statuten des Vereins zur Förderung Buddhistischer Werte

 

Unsere Vorbilder sind SH Dalai Lama und weitere LehrerInnen, die in anerkannten buddhistischen Traditionen stehen.

 

Achtsamkeit in Bezug auf Körper, Rede und Geist ist uns ein zentrales Anliegen. Mit einem geduldigen, stetigen Bemühen versuchen wir unser Bewußtsein durch Unterweisung von qualifizierten LehrerInnen, achtsame Körperübungen (z.B. Achtsamkeitsyoga) und Geistestraining (z.B. Meditation) zu schulen. Das Üben von ethischem Verhalten unterstützt das Bemühen grundlegend.

 

Dieses Bemühen spiegelt sich beispielsweise im Wort „She Drup Ling“ mit der Übersetzung  „Ort des Wissens und der Erfahrung“ wieder. Dementsprechend bieten wir ein vielfältiges Kurs- und Veranstaltungsprogramm an um schlussendlich die praktische und persönlich erfahrbare Anwendung im Alltag zu etablieren. 

 

Uns trägt die Sehnsucht, unser gütiges und weises Herz zu entfalten, um für uns selbst und all die anderen fühlenden Wesen von größtmöglichem Nutzen zu sein.

 

Wir wollen den Menschen, die in unsere beiden Zentren kommen, mit Offenheit und Respekt begegnen.

 

Wir orientieren uns an den fünf ethischen Richtlinien des Buddhismus (angelehnt an die Interpretation der 5 Shilas von Thich Nhat Hanh):

  1. Leben unterstützen – nicht töten
  2. Großzügigkeit üben – nicht stehlen
  3. Verantwortungsvoller Umgang mit der Sexualität - kein sexuelles Fehlverhalten
  4. Achtsames Zuhören und einfühlsames, wahrhaftes Reden zum Wohle aller – nicht lügen
  5. Achtsamer Umgang mit Nahrung – keine Drogen, kein Alkohol
Kontakt, Anmeldung & Kurs